Ackerland in Kötzlin, Flur 3 (Los 2 – Flurstücke 1 und 4)

Brandenburg, Ostprignitz-Ruppin

Objektdaten

  • Objekt-Nr.
    BB68-1800-002124
  • Bundesland
    Brandenburg
  • Kreis
    Ostprignitz-Ruppin
  • Gemeinde
    Kyritz, Stadt
  • Gemarkung
    Kötzlin
  • Objektart
    Acker und Grünland
  • Größe
    11,6053 ha
  • Orientierungswert (Pacht)
    3.303 EUR/Jahr

Abgabe des Gebotes

Objekt­beschreibung

Das angebotene Ausschreibungsobjekt besteht aus 11,4073 ha Ackerland mit einer durchschnittlichen Ackerzahl von 26 sowie 0,018 ha Abbauland und 0,180 ha Holzungsfläche. Die Flächen werden ausschließlich zur landwirtschaftlichen Nutzung angeboten. Das hier in Rede stehende Los umfasst 2 Flurstücke, die ab 01.10.2024 pachtfrei sind. Es können Pachtgebote (6-jährige Pacht vom 01.10.2024 bis 30.09.2030) abgegeben werden.

Beide Flurstücke des Ausschreibungsloses befinden sich in dem rechtskräftigen Windgebiet "Windpark Kötzlin" und sind potentiell für die Windenergienutzung geeignet. Die Verpächterin kann dem
WEA-Gestattungsnehmer das Recht zur Errichtung und zum Betrieb von Windenergieanlagen (WEA) einräumen; die Rechte aus dem vorgenannten Vertrag können auch auf Dritte übertragen werden. Bei Inanspruchnahme von Teilflächen für Standort-, Kranstell- und/oder Wegeflächen wird die landwirtschaftliche Nutzung ggf. bereits geringfügig vor Pachtvertragsende eingeschränkt. In diesen Fällen obliegt es jedoch dem Betreiber der Windenergieanlagen, mit dem Pächter eine entsprechende Entschädigung für die Bewirtschaftungserschwernisse zu vereinbaren.

Der Pächter verpflichtet sich, die Mitbenutzung der beiden Flurstücke durch den WEA-Betreiber oder von diesem beauftragten Dritten zum Zwecke der Errichtung und des Betriebes der WEA zuzulassen und zu dulden. Er ist insbesondere verpflichtet, die Durchführung von Voruntersuchungen, Bohrungen, Planungsarbeiten, das temporäre Aufstellen von Kränen sowie die Errichtung und den Betrieb von WEA einschließlich Nebenanlagen, wie z. B. Trafostationen, Kranstellflächen, Leitungen und Wege, zuzulassen und zu dulden. Das schließt das Betreten und Befahren der Flurstücke – und im Falle einer fehlenden unmittelbaren Straßenanbindung das Betreten und Befahren der angrenzenden pachtvertragsgegenständlichen und an die Straße angebundenen Flurstücke – ein. Mit dem WEA-Betreiber ist vereinbart, dass dieser bzw. ein von diesem beauftragter Dritter die Inanspruchnahme der Flächen mindestens 14 Tage vorher schriftlich anzuzeigen hat. Kann der Pächter wegen der vorstehenden Mitbenutzung der genannten Flurstücke oder Teile davon dauerhaft nicht landwirtschaftlich nutzen, hat der Pächter gegenüber der Verpächterin einen Anspruch auf Vertragsanpassung.

Für das Flurstück 1 der Flur 3 der Gemarkung Kötzlin wurde eine beschränkte persönliche Dienstbarkeiten (Verlegung in einem Schutzstreifen von 2,0 m Breite, Betreibung, Unterhaltung, Instandsetzung, Erneuerung, Beaufsichtigung, Entfernung eines E-Kabels für die Betreibung von Windkraftanlagen sowie Benutzungsrecht sowie Unterlassung von Bebauungen der in Anspruch genommenen Flächen und sonstigen Einwirkungen, die den Bestand oder den Betrieb des Kabels beeinträchtigen bzw. gefährden) im Grundbuch eingetragen.

Zudem befindet sich auf dem Flurstück 4 mit einer Teilfläche von ca. 1.800 m² eine sanierte, abgedeckte, ehemalige Hausmülldeponie.

Die Flächen liegen in einem nitratbelasteten Gebiet (Rote Gebiete). Hier sind besondere Anforderungen, die über das allgemein gültige Düngerecht hinausgehen, einzuhalten.

Die vorgenannte Flächenaufteilung erfolgt ausschließlich für Zwecke der Vertragsdurchführung; wegen der tatsächlichen Flächengröße, der jeweiligen Nutzungsart sowie der Bewirtschaftungsmöglichkeiten übernehmen wir keine Gewähr. Insbesondere möchten wir darauf hinweisen, dass die tatsächliche von der hier angegebenen Nutzungsart abweichen kann. Bitte informieren Sie sich selbst vor Ort. Die Besichtigung der Fläche kann nur von öffentlichen Straßen und Wegen aus erfolgen, das Befahren des Ausschreibungsloses ist nicht gestattet.

Lage

Kötzlin liegt im Westen des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, etwa 14 km westlich von Kyritz. Die nächste Autobahn-Anschlussstelle ist Neuruppin an der A 24. Die angebotenen Flächen sind östlich von Kötzlin nur über Feldwege erreichbar.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position ist nur eine ungefähre Angabe der Lage.

Kontaktdaten

  • Name
    Herr Andreas Lübbers
  • Firma
    BVVG - Niederlassung Berlin/Brandenburg/Sachsen
  • Adresse
    Schönhauser Allee 120
    10437 Berlin
  • Tel. Durchwahl

Direktanfrage

Wichtig: Bitte senden Sie über dieses Kontaktformular keine Gebote!
Gebote senden Sie ausschließlich an: gebote@bvvg.de oder per Post an:
BVVG – Ausschreibungsbüro, Postfach 58 01 51, 10411 Berlin

* Pflichtangaben
 SSL-verschlüsselt

Abgabe des Gebotes