Ackerland in Polleben und Hedersleben

Sachsen-Anhalt, Mansfeld-Südharz

Ackerland in Polleben und Hedersleben - Objektansicht - Luftbild

Objektansicht - Luftbild

Ackerland in Polleben und Hedersleben - Objektübersicht - Luftbild

Objektübersicht - Luftbild

Objektdaten

  • Objekt-Nr.
    AM87-1800-030124
  • Bundesland
    Sachsen-Anhalt
  • Kreis
    Mansfeld-Südharz
  • Gemeinde
    Eisleben, Lutherstadt
  • Gemarkung
    Hedersleben
    Polleben
  • Objektart
    Acker und Grünland
  • Größe
    9,2027 ha
  • Orientierungswert (Pacht)
    Pachtzins: 5.963,00 EUR/Jahr

Abgabe des Gebotes

Objekt­beschreibung

Bitte beachten Sie unsere geänderten Ausschreibungsbedingungen. In den Gemarkungen Hedersleben und Polleben bieten wir ein Objekt mit einer Gesamtgröße von 9,2027 ha zur Pacht für einen Zeitraum von 6 Jahren an. Es besteht aus 9,2027 ha Ackerland (Ø ca. 81 BP) und umfasst 28 Flurstücke. Das Los ist ab dem 01.10.2024 pachtfrei. Weitere Informationen erhalten Sie in der Objektbeschreibung und den Ausschreibungsbedingungen.

Weitere Informationen

Verpachtung

Das ausgeschriebene Los ist Bestandteil eines landwirtschaftlichen Pachtvertrages. Dieser Vertrag endet am 30.09.2024.

Grundbucheintragungen

In Abteilung II des Grundbuchs sind die nachstehenden beschränkt persönlichen Dienstbarkeiten zu Gunsten Dritter eingetragen:


Gemarkung Polleben, Flur 7, FS 45/14:

Recht zu- und abgehende Leitungen (Kabel) unterirdisch zu verlegen, zu unterhalten und zu erneuern, Geh.- und Fahrrecht für die Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg -Girozentrale- in Oldenburg


Gemarkung Polleben, Flur 7, FS 45/16, 45/17, 45/21, 45/24, 45/25, 45/26:

  • Abstandsflächenrecht,Bebauungsbeschränkung, Rotorrecht für die Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg -Girozentrale- in Oldenburg

Gemarkung Polleben, Flur 7, FS 45/26:

  • Recht eine Leitung unterirdisch zu verlegen, zu betreiben, zu unterhalten, Instand zu setzen und zu erneuern, Geh- und Fahrrecht für die Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg - Girozentralein Oldenburg

Gemarkung Polleben, Flur 7, FS 45/18, 45/22, 45/23:

  • Abstandsflächenrecht, Bebauungsbeschränkung, Rotorrecht für die Trianel GmbH in Aachen
  • Abstandsflächenrecht, Bebauungsbeschränkung, Rotorrecht für die Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg -Girozentrale- in Oldenburg


Bodenordnung

Die Flurstücke des Ausschreibungsobjektes sind Bestandteil des Bodenordnungsverfahrens "FBV Polleben" (Effiziente Maßnahmen zur Wasser- und Sedimentrückhaltung in der Fläche). Das Verfahren wird vom Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Mitte unter der Verf.-Nr.: 611 46 MSH 232 geführt. Im Ergebnis dieses Verfahrens sind Veränderungen des Pachtgegenstandes während der Laufzeit des abzuschließenden Pachtvertrages vom Pächter zu akzeptieren.

Besonderheiten

Gemäß Information des ALFF-Süd sind die Flurstücke 1/63 und 10/2, Flur 1, Gemarkung Hedersleben durch Bodenerrosion (Wasser) gefährdet. In diesem Zusammenhang möglicherweise bestehende Bewirtschaftungsauflagen, sind vom Pächter zu beachten.

Wind

Ausweislich der vorliegenden Standortbedingungen erfüllen die Flurstücke 1/63, Flur 1 der Gemarkung Hedersleben und 45/8, Flur 7 der Gemarkung Polleben wesentliche Voraussetzungen für die potentielle Windenergienutzung. Derzeit bestehen für diese Nutzung jedoch noch keine planungsrechtlichen Rahmenbedingungen. Sollten die Flächen dennoch im Laufe der Pachtdauer geringfügig durch Standort-, Kranstell- und/oder Wegeflächen in Anspruch genommen werden, obliegt es dem Betreiber der Windenergieanlagen, mit dem Pächter eine entsprechende Entschädigung für die Bewirtschaftungserschwernisse zu vereinbaren.

Die Flurstücke 45/14, 45/16, 45/17, 45/18, 45/21, 45/22, 45/23, 45/24, 45/25, 45/26, 45/27, 45/28 und 45/29, Flur 7 der Gemarkung Polleben befinden sich in einem rechtskräftigen/in Aufstellung befindlichen Windgebiet und sind somit potentiell für die Windenergienutzung geeignet. Bei Inanspruchnahme von Teilflächen für Standort-, Kranstell- und/oder Wegeflächen wird die landwirtschaftliche Nutzung ggf. bereits geringfügig vor Pachtvertragsende eingeschränkt. In diesen Fällen obliegt es jedoch dem Betreiber der Windenergieanlagen, mit dem Pächter eine entsprechende Entschädigung für die Bewirtschaftungserschwernisse zu vereinbaren.

Bauleitplanung

Das Flurstück 45/21, Flur 7 der Gemarkung Polleben ist in geringer Randlage im bestätigten Flächennutzungsplan als Windeignungsgebiet ausgewiesen.

Lage

Die Flächen befinden sich östlich von Polleben im Landkreis Mansfeld-Südharz. Im Umland schließen sich weitere land- und forstwirtschaftliche Flächen an das Ausschreibungslos an. Es ist über die L 151 und L 159 sowie weiterführende Wirtschaftswege zu erreichen. Einige Flurstücke sind jedoch nur über Dritteigentum zugänglich.Für eine gesicherte Zuwegung bzw. Anbindung an das öffentliche Wegenetz übernimmt die Verpächterin keine Gewähr.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position ist nur eine ungefähre Angabe der Lage.

Kontaktdaten

  • Name
    Herr Cord Eimkemeier
  • Firma
    BVVG - Niederlassung Sachsen-Anhalt/Thüringen
  • Adresse
    Universitätsplatz 12
    39104 Magdeburg
  • Tel. Durchwahl

Direktanfrage

Wichtig: Bitte senden Sie über dieses Kontaktformular keine Gebote!
Gebote senden Sie ausschließlich an: gebote@bvvg.de oder per Post an:
BVVG – Ausschreibungsbüro, Postfach 58 01 51, 10411 Berlin

* Pflichtangaben
 SSL-verschlüsselt

Abgabe des Gebotes