Ackerland südöstlich bei Höfgen

Sachsen, Leipzig-Land

Ackerland südöstlich bei Höfgen - Luftbild

Luftbild

Ackerland südöstlich bei Höfgen - Verkehrsanbindung

Verkehrsanbindung

Ackerland südöstlich bei Höfgen - Großraumlage

Großraumlage

Objektdaten

  • Objekt-Nr.
    BB29-1800-127723
  • Bundesland
    Sachsen
  • Kreis
    Leipzig-Land
  • Gemeinde
    Grimma, Stadt
  • Gemarkung
    Höfgen
  • Objektart
    Acker und Grünland
  • Größe
    9,9113 ha
  • Orientierungswert (Pacht)
    6.385 EUR/Jahr

Abgabe des Gebotes

Objekt­beschreibung

Angeboten werden ca. 10 ha landwirtschaftliche Flächen zur Pacht für einen Zeitraum von 6 Jahren, ab dem 01.10.2024. Das Ausschreibungsobjekt besteht aus 9,9113 ha Ackerland mit einer durchschnittlichen Bonität von 57 (Ackerzahl) und aus 0,3860 ha Holzung. Die Fläche ist bis zum 30.09.2024 verpachtet.

Erweiterte Objektbeschreibung

Detaillierte Flurstücksinformationen entnehmen Sie bitte der zum Download bereitgestellten Flurstücksliste.

Die hierauf angegebene Flächenaufteilung erfolgt ausschließlich für Zwecke der Vertragsdurchführung; wegen der tatsächlichen Flächengröße, der jeweiligen Nutzungsart sowie der Bewirtschaftungsmöglichkeiten übernimmt die Verpächterin keine Gewähr.

Planungsstand

Nach derzeitigem Kenntnisstand sind die Flächen des aktuellen Ausschreibungsobjektes dem Außenbereich nach § 35 BauGB zuzuordnen und für eine landwirtschaftliche Nutzung vorgesehen.

Sofern der Zugang über öffentliche Straßen und angrenzende Wirtschaftswege nicht gesichert ist, muss sich der künftige Pächter darum selber bemühen.

Weitere Informationen


Grundbuchstand

Eigentümerin der Flurstücke ist die BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH.

In Abteilung II des Grundbuches ist für das Flurstück 93/2 eine persönliche Dienstbarkeit (Trinkwasserleitungsrecht) verzeichnet.

Weitere Eintragungen sind weder in den Abteilungen II und III der Grundbücher vermerkt.

Schutzgebiete

Die Flächen sind Bestandteil des Landschaftsschutzgebietes "Thümmlitzwald-Muldetal" und teilweise Bestandteil des Vogelschutzgebietes "Vereinigte Mulde" und des FFH Gebietes "Vereinigte Mulde und Muldeauen".Die jeweiligen Naturschutzgesetze und -verordnungen sind zu beachten.

Wasserschutzgebiet

Die Flurstücke 64/1, 65/1, 93/2 liegen ganz oder teilweise in Wasserschutzgebieten der Stufen I, II und III.

Archäologische Denkmale

Die Flurstücke 93/2 liegt teilweise im Bereich eines archäologischen Denkmals (Gräber (Jüngstbronzezeit) + Siedlungsspuren (Bronzezeit) + Siedlungsspuren (Mittelalter)).

Nutzungsrechte/Rechte Dritter

Die Flächen sind Bestandteil eines Jagdpachtvertrages und werden im Zusammenhang mit weiteren Flächen von den örtlichen Jagdgenossenschaften bejagt.

Haftungsausschluss

Wir weisen darauf hin, dass für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben keine Gewähr übernommen wird. Insbesondere kann die tatsächliche Nutzungsart von der hier angegebenen katasterlichen Nutzungsart abweichen.

Bitte informieren Sie sich daher selbst vor Ort über das Objekt. Die Besichtigung der Flächen kann von öffentlichen Straßen und Wegen aus erfolgen, das Befahren des Ausschreibungsloses ist nicht gestattet.

Lage

Höfgen befindet sich südöstlich der Kernstadt von Grimma am Ostufer der Mulde. Über diese ist Höfgen mittels einer Gierseilfähre mit dem Nachbarort Nimbschen am westlichen Muldenufer verbunden. Der durch den Ort fließende Tannickenbach mündet nördlich von Höfgen bei der Schiffmühle in die Mulde. Nördlich der Schiffmühle befindet sich, bereits in Kaditzscher Flur, der Jutta-Park mit dem Bismarckturm. Das Ausschreibungsobjekt ist über öffentliche Straßen und Wege erreichbar.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position ist nur eine ungefähre Angabe der Lage.

Kontaktdaten

  • Name
    Frau Silke Fürst
  • Firma
    BVVG - Niederlassung Berlin/Brandenburg/Sachsen
  • Adresse
    Schönhauser Allee 120
    10437 Berlin
  • Tel. Durchwahl

Direktanfrage

Wichtig: Bitte senden Sie über dieses Kontaktformular keine Gebote!
Gebote senden Sie ausschließlich an: gebote@bvvg.de oder per Post an:
BVVG – Ausschreibungsbüro, Postfach 58 01 51, 10411 Berlin

* Pflichtangaben
 SSL-verschlüsselt

Abgabe des Gebotes