Ackerlandfläche im Ortsteil Gersdorf (GV Striegistal)

Sachsen, Mittelsachsen

Ackerlandfläche im Ortsteil Gersdorf (GV Striegistal) - 1. Luftbild

1. Luftbild

Ackerlandfläche im Ortsteil Gersdorf (GV Striegistal) - 2. Luftbild

2. Luftbild

Objektdaten

  • Objekt-Nr.
    BB22-1800-051924
  • Bundesland
    Sachsen
  • Kreis
    Mittelsachsen
  • Gemeinde
    Striegistal
  • Gemarkung
    Gersdorf
  • Objektart
    Acker und Grünland
  • Größe
    5,0328 ha
  • Orientierungswert (Pacht)
    3.100 EUR/Jahr

Abgabe des Gebotes

Objekt­beschreibung

Zwischen der Stadt Roßwein und dem Ortsteil Gersdorf bieten wir ein Ausschreibungsobjekt mit ca. 4 ha Ackerland (55 Bodenpunkte), ca. 0,7 ha Grünland (50 Bodenpunkte), ca. 0,05 ha Sonstiger Fläche sowie ca. 0,04 ha Wasserfläche zur Pacht für einen Zeitraum von 6 Jahren an. Die Flächen sind bis zum 30.09.2024 verpachtet. Sie können ab dem 01.10.2024 für sechs Pachtjahre vom 01.10.2024 bis 30.09.2030 gepachtet werden.

Erweiterte Objektbeschreibung

Die angegebene Flächenaufteilung erfolgt ausschließlich für Zwecke der Vertragsdurchführung; wegen der tatsächlichen Flächengröße, der jeweiligen Nutzungsart sowie der Bewirtschaftungsmöglichkeiten übernimmt die Verpächterin keine Gewähr.

Planungsstand

Nach derzeitigem Kenntnisstand sind die Flächen des aktuellen Ausschreibungsobjektes dem Außenbereich nach § 35 BauGB zuzuordnen sowie für eine landwirtschaftliche Nutzung vorgesehen.

Sofern der Zugang über öffentliche Straßen und angrenzende Wirtschaftswege nicht gesichert ist, muss sich der künftige Pächter darum selber bemühen.

Weitere Informationen

Grundbuchstand

Eigentümerin der ausgeschriebenen Flurstücke 94 und 95 in der Gemarkung Gersdorf sind laut Grundbuch von Etzdorf, Blatt 280 die BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH, Berlin, die Abteilungen II und III des vorgenannten Grundbuches sind aktuell lastenfrei.

Sofern dinglich gesicherte Rechte für Versorgungsunternehmen etc. bestehen, wird sie der Pächter dulden und übernehmen. Das gilt auch für nachträglich bekanntwerdende Lasten und Beschränkungen.

Besonderheiten

Schutzgebietscharakter

Entsprechend Auskunft des zuständigen Landratsamtes Mittweida, Untere Naturschutzbehörde, ist das Flurstück 95, Gemarkung Gersdorf, als Bestandteil eines Biotops (eine Seggen und binsenreiche Nasswiese) gemäß § 26 Abs. 1 SächsNatSchG besonders geschützt. Des Weiteren sind die Flurstücke 94 und 95 der Gemarkung Gersdorf, entsprechend der Verordnung des Landkreises Döbeln als Bestandteile eines Wasserschutzgebietes der "Wasserfassung Adamsstollen" ausgewiesen. Gemäß § 26 Abs. 1 Nr. 6 des Sächsischen Gesetzes über Naturschutz und Landespflege (Sächsische Naturschutzgesetz-SächsNatSchG) sind Biotope besonders geschützt. Zudem gelten die Schutzbestimmungen in Wasserschutzgebieten. Diese Verordnung wurde auf der Grundlage von §19 Abs. 1 und 2 des Gesetzes zur Ordnung des Wasserhaushaltes (Wasserhaushaltsgesetzes-WHG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. August 2002 (BGBl. 1 S. 3245) in der jeweils geltenden Fassung, in Verbindung mit § 48 Abs. 1 des Sächsischen Wassergesetzes (SächsWG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 18. Oktober 2004 (SächsGVBl. S. 482) vom Landkreis Döbeln als untere Wasserbehörde erlassen.

Erosionsgefahr

Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht für das Flurstück 95 eine Erosionsgefahr durch Wasser. Weitere Informationen liegen nicht vor.

Nitratbelastung

Nach derzeitigem Kenntnisstand ist das Flurstück 95 als nitratbelastet ausgewiesen.

Sie unterliegen somit besonderen Anforderungen an die Düngung.

  • verpflichtende Untersuchungen des Wirtschaftsdüngers vor Ausbringung
  • verpflichtende Überprüfung des Stickstoffgehaltes im Boden (sogen. Nmin-Untersuchung)

Auf die ab 1. Januar 2021 in Kraft getretene novellierte Brandenburgische Düngeverordnung (BbgDüV) wird verwiesen.

Archäologische Denkmäler

Das gesamte Flurstück 94 sowie ein geringer Teil vom Flurstück 95 liegen im Bereich von zwei Archäologischen Denkmälern mit den Bezeichnungen "Bergbau und Verhüttung" (Spätmittelalter) + "Bergbau und Verhüttung" (Neuzeit). Die Gesetzlichen Grundlagen bilden das Gesetz zum Schutz und zur Pflege der Kulturdenkmäler im Freistaat Sachsen (Sächsisches Denkmalschutzgesetz - SächsDSchG). Weitere Informationen liegen nicht vor.

Haftungsausschluss

Die BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH stellt die Inhalte dieses Produktblattes mit Sorgfalt zusammen. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen aber ohne Gewähr. Insbesondere kann die tatsächliche Nutzungsart von der hier angegebenen Nutzungsart abweichen. Die Angaben dienen nur der unverbindlichen allgemeinen Information und ersetzen nicht die individuelle Befassung mit dem Objekt.

Weiterhin möchte wir darauf hinweisen, dass das ungenehmigte Befahren der Grundstücke nicht gestattet ist.

Zögern Sie nicht, sich mit weitergehenden Fragen an den zuständigen Mitarbeiter der BVVG zu wenden.

Auf Ihr Gebot freuen wir uns!

Lage

Gersdorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Striegistal im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen. Die Fläche liegt unmittelbar neben einer Ortsverbindungsstraße und knüpft somit an das öffentliche Wegenetz und Straßennetz an. Sofern der Zugang über öffentliche Straßen und angrenzende Wirtschaftswege nicht gesichert ist, muss sich der künftige Pächter darum selber bemühen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position ist nur eine ungefähre Angabe der Lage.

Kontaktdaten

  • Name
    Frau Ramona Horn
  • Firma
    BVVG - Niederlassung Berlin/Brandenburg/Sachsen
  • Adresse
    Schönhauser Allee 120
    10437 Berlin
  • Tel. Durchwahl

Direktanfrage

Wichtig: Bitte senden Sie über dieses Kontaktformular keine Gebote!
Gebote senden Sie ausschließlich an: gebote@bvvg.de oder per Post an:
BVVG – Ausschreibungsbüro, Postfach 58 01 51, 10411 Berlin

* Pflichtangaben
 SSL-verschlüsselt

Abgabe des Gebotes