Agrarland in Lützen und Großgörschen

Sachsen-Anhalt, Burgenlandkreis

Agrarland in Lützen und Großgörschen - Ausschreibungsobjekt

Ausschreibungsobjekt

Agrarland in Lützen und Großgörschen - Lützen, Flur 11, 12 und 13

Lützen, Flur 11, 12 und 13

Agrarland in Lützen und Großgörschen - Großgörschen, Flur 2 und 4, Lützen, Flur 12

Großgörschen, Flur 2 und 4, Lützen, Flur 12

Agrarland in Lützen und Großgörschen - Großgörschen, Flur 12, Flurstück 14/1

Großgörschen, Flur 12, Flurstück 14/1

Agrarland in Lützen und Großgörschen - topographische Karte

topographische Karte

Objektdaten

  • Objekt-Nr.
    AM84-1800-189820
  • Bundesland
    Sachsen-Anhalt
  • Kreis
    Burgenlandkreis
  • Gemeinde
    Lützen, Stadt
  • Gemarkung
    Großgörschen
    Lützen
  • Objektart
    Acker und Grünland
  • Größe
    6,3187 ha
  • Orientierungswert (Kauf)
    nach Gebot

Abgabe des Gebotes

Objekt­beschreibung

Ausgeschrieben zum Verkauf werden 4,6079 ha Acker mit einer durchschnittlichen Bonität von 76 Bodenpunkten, 1,0 ha Grünland mit einer Bonität von 64 Bodenpunkten und 0,7108 ha sonstige Fläche. Ab dem 01.10.2021 sind die Flächen pachtfrei.

Kaufvertrag

In den abzuschließenden Kaufvertrag werden Regelungen infolge einer Umnutzung zur Errichtung von Anlagen für erneuerbare Energien oder für die Errichtung von Funk-, Sende- oder vergleichbaren Anlagen aufgenommen (siehe Ausschreibungsbedingungen).

Des Weiteren behalten wir uns vor, für den Fall einer Nutzungsänderung (insbesondere Bebauung) im Kaufvertrag eine Nachbewertungsklausel ebenfalls für einen Zeitraum von 10 Jahren aufzunehmen und diese vertragliche Regelung mit Eintragung einer Rückauflassungsvormerkung dinglich zu sichern.

Bodenordnungsverfahren

Die Flurstücke 3/4, Flur 2 und 153/6, Flur 4 Gemarkung Großgörschen sowie die Flurstücke 27/6, 27/10, 49, Flur 12 und Flurstück 28/4, Flur 13 in Lützen sind Bestandteil des Flurbereinigungsverfahren "Großgörschen A38", Verfahrensnummer 61-7 WSF003. Der Käufer tritt mit Besitzübergang anstelle der Verkäuferin (bisheriger Teilnehmer) dem laufenden Verfahren bei. Hinsichtlich des Verfahrens muss der Erwerber alle bisherigen Regelungen und Festlegungen gegen sich gelten lassen sowie ggf. auch angefallene und später anfallende Kosten sind vom Käufer zu tragen. In diesem Zusammenhang hat die Verkäuferin für die Flurstücke des Verkaufsloses bereits Ausführungskosten in Höhe von 520,54 EUR entrichtet.

Für die Baumaßnahmen der A 38 ist eine Teilfläche von einem Besitzentzug betroffen. Dies betrifft das Flurstück 153/6, Flur 4 der Gemarkung Großgörschen mit einer Fläche von 0,6010 ha. Im Rahmen des Flurbereinigungsverfahrens erfolgt die Neuzuteilung der Einlagefläche als Landabfindung an einer anderen Stelle. Ausschlaggebend für die wertgleiche Abfindung ist die ursprüngliche Nutzungart der Fläche vor Inanspruchnahme für die Straßenbaumaßnahme. Die Ausweisung der Nutzungsarten in der Flurstücksliste entspricht der Einlage.

Grundbucheintragungen

Großgörschen, Flur 2

Flurstück 3/4

Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht)für die Mineralölfernleitung von Leuna nach Hartmannsdorf für die Mitteldeutsche Erdöl- Raffinerie GmbH in Spergau

Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Rohstoffleitungsrecht mit Kabeln und Zubehör) für die BSL Olefinverbund GmbH in Schkopau

Lage

Die Flurstücke liegen südöstlich von Lützen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position ist nur eine ungefähre Angabe der Lage.

Kontaktdaten

  • Name
    Frau Sandra Berg
  • Firma
    BVVG - Landesniederlassung Sachsen-Anhalt
  • Adresse
    Universitätsplatz 12
    39104 Magdeburg
  • Tel. Durchwahl

Direktanfrage

Wichtig: Bitte senden Sie über dieses Kontaktformular keine Gebote!
Gebote senden Sie ausschließlich an: gebote@bvvg.de oder per Post an:
BVVG – Ausschreibungsbüro, Postschließfach 55 01 34, 10371 Berlin

 SSL-verschlüsselt

Abgabe des Gebotes