Bauerwartungsland in Hohenbocka mit Ackerland

Brandenburg, Oberspreewald-Lausitz

Bauerwartungsland in Hohenbocka mit Ackerland - Lage in der Umgebung

Lage in der Umgebung

Bauerwartungsland in Hohenbocka mit Ackerland - Flurkarte

Flurkarte

Objektdaten

  • Objekt-Nr.
    BB66-2800-058521
  • Bundesland
    Brandenburg
  • Kreis
    Oberspreewald-Lausitz
  • Gemeinde
    Hohenbocka
  • Gemarkung
    Hohenbocka
  • Objektart
    Acker und Grünland
    Bau- und Bauerwartungsland
  • Größe
    6.237 m²
  • Orientierungswert (Kauf)
    nach Gebot

Abgabe des Gebotes

Objekt­beschreibung

Angeboten werden drei Grundstücke mit einer Größe von 6.237 m². Die Flurstücke werden zurzeit landwirtschaftlich als Ackerland genutzt und sind ab dem 01.10.2022 pachtfrei. Das Ackerland hat eine durchschnittliche Bonität von 19 Bodenpunkten. Die Flächen liegen im Außenbereich und sind im Flächennutzungsplan teilweise als Wohnbaufläche (Bauerwartungsland), Grünfläche sowie als Landwirtschaftsfläche dargestellt. Baurecht muss erst durch den Erwerber geschaffen werden!

Das Ausschreibungsobjekt hat eine Gesamtfläche von 6.237 m². Die Flächen sind im Kataster als Ackerland ausgewiesen und werden auch aktuell so genutzt.

Folgend wird ergänzend die Aufstellung der Flächen gemäß dem Flächennutzungsplan (siehe auch Bild 3) dargestellt.

Bauerwartungsland je Flurstück ca. 345 m², gesamt 1.035 m²

Grünfläche je Flurstück ca. 245 m², gesamt 1.035 m²

Rest Ackerland mit insgesamt 4.167 m²

Das zum Kauf angebotene Objekt ist bis zum 30.09.2022 verpachtet. Der Pachtvertrag ist vom Erwerber bis zum Pachtende (30.09.2022) zu übernehmen.

Detaillierte Flurstücksinformationen entnehmen Sie bitte der zum Download bereitgestellten Flurstücksliste. Diese finden Sie unter Anlagen/Links. Die Flächenaufteilung erfolgt ausschließlich für Zwecke der Vertragsdurchführung; wegen der tatsächlichen Flächengröße, der jeweiligen Nutzungsart, der Bewirtschaftungsmöglichkeiten übernimmt die Verkäuferin keine Gewähr.

In dem abzuschließenden Kaufvertrag behalten wir uns vor, eine Nachbewertungsklausel für die Nutzung zu landwirtschaftlichen, jedoch nicht baulichen (baugenehmigungspflichtige Errichtung baulicher Anlagen) Zwecken für einen festgeschriebenen Zeitraum von 10 Jahren aufzunehmen (Nachbewertung).


Lasten/Beschränkungen/Grundbuchstand:

Eigentümerin der angebotenen Flurstücke ist die Bodenverwertungs- und- verwaltungs GmbH. In Abteilung II und III sind keine Eintragungen vorhanden.

Weitere, nicht im Grundbuch gesicherte Dienstbarkeiten sind der Verkäuferin derzeit nicht bekannt bzw. wurden nicht von ihr veranlasst. Sollten zwischenzeitlich im Grundbuch Dienstbarkeiten durch öffentliche Träger gesichert werden sind diese als nicht wertmindernd vom Erwerber zu übernehmen.


Planungsstand

Die Grundstücke sind regelmäßig geschnitten, unbebaut, frei zugänglich und haben je eine Frontbreite von ca. 18 Meter.

Gemäß Auskunft des Amtes Ruhland liegen die Flurstücke im Außenbereich nach § 35 BauGB und sind gemäß Flächennutzungsplan westlich der Bahnhofstraße bis in Höhe der gegenüberliegenden Bebauung mit ca. 1.035 m² als Wohnbauflächen, mit ca. 1.035 m² als Grünflächen und die restliche Fläche als Landwirtschaftsfläche dargestellt. Aus dieser FNP-Darstellung lässt sich aber kein Baurecht ableiten, sondern ist vielmehr als künftige städtebauliche Entwicklungsrichtung der Gemeinde zu betrachten. Eine bauliche Umsetzung ist nur durch eine verbindliche Bauleitplanung (Bebauungsplan) möglich, dieses ist durch die Gemeinde Hohenbocka in absehbarer Zeit nicht geplant.

Eine unverbindliche Auskunft der Gemeinde kann bei der Beurteilung allerdings bereits hilfreich sein. Die Verkäuferin hat keine Informationen zur Bebaubarkeit vorliegen.

Es ist durch den Erwerber im Vorfeld zu prüfen, inwieweit die erforderlichen Anschlüsse, wie Gas, Wasser, Strom und weitere Medien straßenseitig anliegen. Die verkehrstechnische Erschließung ist ortsüblich vorhanden (Bahnhofstraße).

Die baurechtlichen Angaben entsprechen dem Kenntnisstand der Verkäuferin und sind durch die Interessenten selbst zu überprüfen. Wir weisen darauf hin, dass baurechtliche Voraussetzungen durch den Kaufinteressenten in Abstimmung mit dem zuständigen Amt zu klären sind. Die BVVG übernimmt keine Gewähr für die Realisierung des Erwerbszweckes.

Der aktuelle Bodenrichtwert für Wohnbauflächen liegt bei 18 €/m².


Schutzgebiete:

Das gesamte Objekt ist Bestandteil des Landschaftsschutzgebietes "Elsterniederung und westliche Oberlausitzer Heide zwischen Senftenberg und Ortrand". Die jeweiligen Naturschutzgesetze, Richtlinien und Verordnungen sind zu beachten.


Haftungsausschluss:

Wir weisen darauf hin, dass für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr übernommen wird. Insbesondere kann die tatsächliche Nutzungsart von der hier angegebenen Nutzungsart abweichen. Bitte informieren Sie sich daher selbst vor Ort über die Objekte und zögern Sie nicht, sich mit weitergehenden Fragen an den zuständigen Mitarbeiter der BVVG zu wenden. Die Besichtigung der Flächen kann von öffentlichen Straßen und Wegen aus erfolgen, das Befahren des Ausschreibungsloses ist nicht gestattet.

Wir freuen uns auf Ihr Gebot!

Lage

Hohenbocka ist eine Gemeinde im Landkreis Oberspreewald-Lausitz im Süden des Landes Brandenburg und Teil des Amtes Ruhland. Hohenbocka liegt in der Oberlausitz etwa 10 km südlich von Senftenberg, an der Landesstraße L 58 zwischen Hosena und Grünewald. Die nächstgelegene Autobahnanschlussstelle ist Ruhland an der A 13 Berlin–Dresden. Der nächstgelegene Bahnhof ist Hosena an der Bahnstrecke Wêgliniec–Falkenberg/Elster. Die Flächen befinden sich am nördlichen Rand von Hohenbocka und liegen direkt an der Bahnhofstraße gegenüber den Hausnummern 21, 23 bzw. 25.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position ist nur eine ungefähre Angabe der Lage.

Kontaktdaten

  • Name
    Frau Daniela Klang
  • Firma
    BVVG - Landesniederlassung Brandenburg/Berlin
  • Adresse
    Schönhauser Allee 120
    10437 Berlin
  • Tel. Durchwahl

Direktanfrage

Wichtig: Bitte senden Sie über dieses Kontaktformular keine Gebote!
Gebote senden Sie ausschließlich an: gebote@bvvg.de oder per Post an:
BVVG – Ausschreibungsbüro, Postschließfach 55 01 34, 10371 Berlin

 SSL-verschlüsselt

Abgabe des Gebotes