Flächen bei Deersheim

Sachsen-Anhalt, Harz

Flächen bei Deersheim - Objektübersicht - Luftbild

Objektübersicht - Luftbild

Flächen bei Deersheim - Objektansicht - Luftbild

Objektansicht - Luftbild

Flächen bei Deersheim - Deersheim, Flur 3

Deersheim, Flur 3

Flächen bei Deersheim - Deersheim, Flur 7

Deersheim, Flur 7

Objektdaten

  • Objekt-Nr.
    AM85-1800-073919
  • Bundesland
    Sachsen-Anhalt
  • Kreis
    Harz
  • Gemeinde
    Osterwieck, Stadt
  • Gemarkung
    Deersheim
  • Objektart
    Acker und Grünland
  • Größe
    3,8119 ha
  • Orientierungswert (Kauf)
    nach Gebot

Abgabe des Gebotes

Objekt­beschreibung

In der Gemarkung Deersheim bieten wir ein Objekt mit einer Gesamtgröße von 3,8119 ha ausschließlich zum Kauf an. Es besteht aus 2,6737 ha Ackerland (Ø ca. 82 BP), 0,1460 ha Grünland (Ø ca. 79 BP) und 0,9922 ha anderer Nutzungsarten und umfasst 10 Flurstücke. Das Los ist ab dem 01.10.2022 pachtfrei. Weitere Informationen erhalten Sie in den Ausschreibungsbedingungen.

Weitere Informationen

Verpachtung

Die ausgeschriebenen Flächen sind Bestandteil eines landwirtschaftlichen Pachtvertrages. Dieser endet am 30.09.2022.

Grundbucheintragungen

Alle Flurstücke sind in Abteilung II und III des Grundbuchs lastenfrei. Sofern noch "Altleitungen" bekannt werden, sind diese als nicht wertmindernd vom Erwerber zu übernehmen.

Schutzgebiete

Die Flurstücke 62/2 und 65/2, Flur 3 der Gemarkung Deersheim befinden sich teilweise im FFH- und Vogelschutzgebiet "Fallsteingebiet nördlich Osterwieck". Des Weiteren befinden sich die Flurstücke 32, 62/2, 65/2, 293/52, 333 und 334, Flur 3 der Gemarkung Deersheim im Landschaftsschuztgebiet "Fallstein". Naturschutzrechtliche Belange sowie daraus ggf. resultierende Bewirtschaftungsauflagen sind vom Käufer zu beachten.

Bergbau

Das Flurstück 116, Flur 3 in der Gemarkung Deersheim liegt mit geringen Flächenanteilen (nördlicher Bereich) am Rand des Bewilligungsfeldes "Deersheim Nord" (Kiese und Kiessande für Betonzuschlagsstoffe). Inhaber der Bewilligung ist die Landboden Osterwiek Agrodienste GmbH & Co. Gewerbe KG. Aufgrund der Lage der betroffenen Teilfläche ist eine bergbauliche Inanspruchnahme sehr unwahrscheinlich, kann jedoch für die Zukunft nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Der nördliche Bereich des Flurstücks 62/2, Flur 3, Gemarkung Deersheim befindet sich innerhalb des Bergwerkseigentums "Deersheim". Dieses Bergwerkseigentum gehört der Neptun Energy Deutschland GmbH und eignet sich zur unterirdischen Lagerung von festen, flüssigen und gasförmigen Kohlenwasserstoffen. Durch diese Nutzung ergibt sich nach jetzigem Kenntnisstand keine Beeinträchtigung der landwirtschaftlichen Nutzung.

Altlasten

Auf den Flurstücken 116 und 411/114 befindet sich zum Teil eine ehemalige Mülldeponie (Altlastenverdachtsfläche). Ein Schießstand/Kugelfang befindet sich etwas außerhalb der Verdachtsfläche und liegt gemäß Information des Landkreises Harz nicht auf den vorgenannten BVVG-Flurstücken. Die Ackerteilfläche des Flurstücks 411/114 (0,0040 ha) ist jedoch Bestandteil eines Ackerfeldblocks und entsprechend regulär nutzbar. Der Altlastenverdacht ergibt sich aufgrund der früheren Nutzung des mittlerweile bewaldeten Areals (Feldgehölz) zur Ablagerung von Hausmüll/Bauschutt (bis ca. 1950). Konkrete Hinweise zu schädlichen Bodenveränderungen liegen der Verkäuferin nicht vor. Aufgrund der Mitteilung des Landkreises Harz (Umweltamt) können diese jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden. Anhand der Datenlage ergibt sich aktuell keine akute Gefährdung.

Agrarförderung

Nach dem Kenntnisstand der BVVG liegt die Grünlandteilfläche des Furstücks 154/8, Flur 7, Gemarkung Deersheim außerhalb der beim ALFF registrierten Grünlandfeldblöcke.

Kaufvertrag

In den abzuschließenden Kaufvertrag werden Regelungen infolge einer Umnutzung zur Errichtung von Anlagen für erneuerbare Energien oder für die Errichtung von Funk-, Sende- oder vergleichbaren Anlagen mit einer Bindungsfrist von 10 Jahren aufgenommen (siehe Ausschreibungsbedingungen). Des Weiteren behält sich die Verkäuferin vor, für den Fall einer Nutzungsänderung (insbesondere Bebauung) in den Kaufvertrag eine Nachbewertungsklausel mit identischer Bindungsfrist aufzunehmen und diese vertragliche Regelung mit Eintragung einer Rückauflassungsvormerkung dinglich zu sichern.

Finanzierung

Vor Abschluss des Kaufvertrages muss der Verkäuferin ein Nachweis zur Finanzierung des Kaufpreises vorgelegt werden (Bankbestätigung).

Lage

Die Flächen des Objektes liegen in Streulage westlich und nordwestlich des Ortes Dersheim im Landkreis Harz/Sachsen-Anhalt. Im Umfeld schließen sich weitere land- und forstwirtschaftliche Flächen an das Ausschreibungslos an. Es ist über die B 79, L 89 bzw. K 1334 (Dardesheimer Straße) und abzweigende Wirtschaftswege überwiegend gut zu erreichen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position ist nur eine ungefähre Angabe der Lage.

Kontaktdaten

  • Name
    Herr Cord Eimkemeier
  • Firma
    BVVG - Landesniederlassung Sachsen-Anhalt
  • Adresse
    Universitätsplatz 12
    39104 Magdeburg
  • Tel. Durchwahl

Direktanfrage

Wichtig: Bitte senden Sie über dieses Kontaktformular keine Gebote!
Gebote senden Sie ausschließlich an: gebote@bvvg.de oder per Post an:
BVVG – Ausschreibungsbüro, Postschließfach 55 01 34, 10371 Berlin

 SSL-verschlüsselt

Abgabe des Gebotes