Flächen in Körner, Grabe, Kleingrabe und Mühlhausen

Thüringen, Unstrut-Hainich-Kreis

Flächen in Körner, Grabe, Kleingrabe und Mühlhausen - Luftbild alle Flurstücke

Luftbild alle Flurstücke

Flächen in Körner, Grabe, Kleingrabe und Mühlhausen - Luftbild Flurstück in Körner

Luftbild Flurstück in Körner

Flächen in Körner, Grabe, Kleingrabe und Mühlhausen - Luftbild Flurstück in Körner mit Straßenbezeichnung

Luftbild Flurstück in Körner mit Straßenbezeichnung

Flächen in Körner, Grabe, Kleingrabe und Mühlhausen - Luftbild Flurstücke in Grabe und Mühlhausen

Luftbild Flurstücke in Grabe und Mühlhausen

Flächen in Körner, Grabe, Kleingrabe und Mühlhausen - Luftbild Flurstücke in Grabe und Mühlhausen mit Straßenbezeichnung

Luftbild Flurstücke in Grabe und Mühlhausen mit Straßenbezeichnung

Flächen in Körner, Grabe, Kleingrabe und Mühlhausen - Luftbild Flurstücke in Kleingrabe

Luftbild Flurstücke in Kleingrabe

Flächen in Körner, Grabe, Kleingrabe und Mühlhausen - Luftbild Flurstücke in Kleingrabe mit Straßenbezeichnung

Luftbild Flurstücke in Kleingrabe mit Straßenbezeichnung

Flächen in Körner, Grabe, Kleingrabe und Mühlhausen - topografische Karte

topografische Karte

Flächen in Körner, Grabe, Kleingrabe und Mühlhausen - Lage

Lage

Objektdaten

  • Objekt-Nr.
    SD64-1800-059520
  • Bundesland
    Thüringen
  • Kreis
    Unstrut-Hainich-Kreis
  • Gemeinde
    Körner
    Mühlhausen/Thüringen, Stadt
  • Gemarkung
    Körner
    Grabe
    Kleingrabe
    Mühlhausen
  • Objektart
    Acker und Grünland
  • Größe
    7,5916 ha
  • Orientierungswert (Kauf)
    nach Gebot
  • Orientierungswert (Pacht)
    nach Gebot

Abgabe des Gebotes

Objekt­beschreibung

Ausgeschrieben werden insgesamt 19 Flurstücke in den Gemarkungen Körner, Grabe, Kleingrabe und Mühlhausen mit einer Gesamtfläche von ca. 7,5916 ha. Davon sind ca. 7,4752 ha Ackerland bei einer durchschnittlichen Bonität von 55. Der Rest sind ca. 0,1164 ha sonstige Flächen (*Wege, Holzung etc.*). Eine Zuwegung ist nur teilweise gegeben. Die Flächen sind ab 01.10.2021 pachtfrei. Die Ausschreibung erfolgt sowohl zum Verkauf als auch zur Verpachtung.

Erweiterte Objektbeschreibung
*Siehe dazu auch in der Flurstücksliste.*
Die ausgewiesenen Flächenangaben erfolgen ausschließlich für Zwecke der unverbindlichen Groborientierung. Wegen der tatsächlichen Flächengröße, der jeweiligen Nutzungsart, der Bonität sowie der Bewirtschaftungsmöglichkeit übernimmt die BVVG keine Gewähr.

Erschließungssituation
Lt. Auskunft der Stadt Nottertal-Heilinger Höhen vom 20.10.2020 sind die Flächen im Außenbereich belegen. Bei den Flächen handelt es sich teilweise um "gefangene" Grundstücke. Die Bewirtschaftung der gefangenen Flurstücke ist nur unter Benutzung angrenzender Flächen möglich, wobei Wege- und Überfahrtsrechte nicht vereinbart sind. Eine Zuwegung zu den ausgeschriebenen Flächen ist nur teilweise über öffentlich gewidmete Straßen gegeben. Die Anbietung der Flächen erfolgt unter der Maßgabe, dass die Erwerber selbstständig die Übernahme der Bewirtschaftung von den Vornutzern ohne Mitwirkung der BVVG regeln. Auch der Zugang bzw. die Zufahrt zur Bewirtschaftung der Flächen ist durch den Pächter / Erwerber selbstständig zu klären. Ein eventueller Erwerber stellt die Verkäuferin im Zusammenhang mit der fehlenden gesicherten Zuwegung von allen Ansprüchen frei und verzichtet auf die Geltendmachung etwaiger eigener Ansprüche. Einem eventuellen Pächter wird es gestattet, mit Dritten einen wechselseitigen Pflugtausch zu vereinbaren.


Nutzungsmöglichkeit
Der Ausschreibungsgegenstand mit Ausnahme des Flurstückes 437 ist derzeit noch anderweitig verpachtet. Unter der Bedingung, dass der derzeitige Pächter die Pachtsache vollständig herausgibt, beträgt die Pachtdauer 4 Pachtjahre und beginnt am 01.10.2021 und endet am 30.09.2025. Gibt der jetzige Pächter den Ausschreibungsgegenstand erst nach dem hier als Beginn vorgesehenen Termin heraus, beginnt das Pachtverhältnis erst am 01. des Monats, der dem Monat folgt, in dem die Pachtsache herausgegeben wird, wobei sich die Pachtdauer bezogen auf das vereinbarte Ende um den entsprechenden Zeitraum reduziert.


Belastungen im Grundbuch
Die BVVG steht im Grundbuch für alle Flurstücke als Eigentümerin. Lediglich vom Flurstück 437, Flur 3 in Kleingrabe ist die BVVG und die Gemeinde Weinbergen zu je 1/2 Miteigentümerin. Die BVVG kann nur ihren hälftigen Miteigentumsanteil veräußern/verpachten. Aus dem Erwerb von Miteigentum resultiert kein Anspruch auf einen bestimmten Teil der Fläche.

Die Flurstücke in Mühlhausen sind in das Flurbereinigungsverfahren "Mühlhausen Süd" (AZ 1-3-0630) integriert. Der Käufer tritt in das Verfahren ein.

Folgende Belastungen sind im Grundbuch eintragen:
Flurstück 286/1 Kleingrabe, Flur 3
Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungs- und Anlagenrecht nach § 4 SachenR-DV - Wasserversorgungsleitung nebst Leitungszubehör) für den Trink- und Abwasserzweckverband "Notter" in Schlotheim.

Flurstück 570/16, Grabe, Flur 5
Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Kanalleitungsrecht) für den Abwasserzweckverband "Notter" Markt 1, 99994 Schlotheim

Flurstück 30/1, Grabe, Flur 6
Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungs- und Anlagenrecht nach § 4 SachenR-DV) zu Gunsten der Gasversorgung Thüringen GmbH in Stotternheimer Str. 9a, 99086 Erfurt;

Flurstück 173/12, Mühlhausen, Flur 25
Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (110-kV-Hochspannungsfreileitung / UW Mühlhausen - UW Bad Langensalza) für E.ON Thüringer Energie AG, Schwerborner Straße 30, 99087 Erfurt.

Flurstück 251/14 Mühlhausen, Flur 25
Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungs- und Anlagenrecht nach § 4 SachenR-DV) zu Gunsten der Gasversorgung Thüringen GmbH in Stotternheimer Straße 9a, 99086 Erfurt

Die Belastungen sind vom Pächter/Käufer ohne Anrechnung auf das Gebot als nicht wertmindernd zu dulden.
Eventuelle Dienstbarkeiten, die nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragen sind, sind von dem eventuellen Erwerber der Flächen ohne Anrechnung auf das Kaufgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen bzw. von einem eventuellen Pächter der Flächen ohne Anrechnung auf das Pachtgebot als nicht wertmindernd zu dulden.

Weitere Informationen
Die ausgeschriebenen Flurstücke (außer Flurstück 437 Flur 3 der Gemarkung Kleingrabe) sind noch bis zum 30.09.2021 verpachtet. Die jährlichen Pachteinnahmen betragen EUR 3.890,00. Der Pachtvertrag ist von dem eventuellen Erwerber der Flächen bis zu dessen Ablauf zu übernehmen.
Der Bieter hat das Objekt besichtigt und pachtet bzw. kauft es im gegenwärtigen Zustand. Wir empfehlen Ihnen vor der Angabe des Gebotes, die Besichtigung des Objektes.
Wir weisen darauf hin, dass bei einem Verkauf von landwirtschaftlichen Flächen die Genehmigung nach dem Grundstücksverkehrsgesetz bei der zuständigen Landesbehörde einzuholen ist. Die Verkäuferin übernimmt keine Gewähr, dass eine solche Genehmigung durch die zuständige Behörde erteilt wird.

Lage

Die Gemeinden liegen im thüringischen Unstrut-Hainich-Kreis. Die Flächen befinden sich zerstreut zwischen den Orten Schlothain und Mühlhausen links und rechts neben der B 249.
Grabe befindet sich ca. 7 km östlich der Kreisstadt Mühlhausen und ist erreichbar über die Bundesstraße B 249. Das Flurstück liegt zwischen den Orten Kleingrabe und Körner, nördlich der Bundesstraße und zwischen dem Fluss "Notter" und der ehemaligen Bahnlinie.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position ist nur eine ungefähre Angabe der Lage.

Kontaktdaten

  • Name
    Frau Ilka Schreiter
  • Firma
    BVVG - Landesniederlassung Sachsen/Thüringen
  • Adresse
    Cottaer Straße 2 - 4
    01159 Dresden
  • Tel. Durchwahl

Direktanfrage

Wichtig: Bitte senden Sie über dieses Kontaktformular keine Gebote!
Gebote senden Sie ausschließlich an: gebote@bvvg.de oder per Post an:
BVVG – Ausschreibungsbüro, Postschließfach 55 01 34, 10371 Berlin

 SSL-verschlüsselt

Abgabe des Gebotes