Grundstücke am Steindamm in Magdeburg

Sachsen-Anhalt, Magdeburg

Objektdaten

  • Objekt-Nr.
    AM03-2800-180920
  • Bundesland
    Sachsen-Anhalt
  • Kreis
    Magdeburg
  • Gemeinde
    Magdeburg, Landeshauptstadt
  • Gemarkung
    Magdeburg
  • Objektart
    Bau- und Bauerwartungsland
    Garten/Erholung/Freizeit
  • Größe
    39.896 m²
  • Orientierungswert (Kauf)
    nach Gebot

Abgabe des Gebotes

Objekt­beschreibung

Die zum Verkauf angebotenen drei Grundstücke haben eine Gesamtgröße von 3,9896 ha. Die jeweiligen Flurstücke entnehmen Sie bitte der Flurstückliste. Diese können Sie unter "Anlagen / Links" einsehen und ausdrucken.

Erweiterte Objektbeschreibung
Für das Ausschreibungslos existieren, mit einer Pachtzeit bis zum 30.09.2021, diverse Pachtverträge. Zu den jeweiligen Flurstücken gibt es folgende Hinweise:

Flurstück 10390
Auf dem Flurstück wurde im nördlichen Bereich, zu DDR-Zeiten, Putenmast betrieben. Die Mastanlage war bis 1990 in Betrieb. Vom ehemaligen Putenmastbetrieb sind noch teilweise Fundamentplatten und Sockelmauerwerk von den abgerissenen Lagerhallen, sowie eine eingezäunte Klärgrube vorhanden.
An der östlichen Grundstücksgrenze befinden sich 10 Gartenparzellen mit 5 Doppelbungalows, die sich im Eigentum der BVVG befinden. Laut vorliegenden Informationen wurden diese als Behelfswohnheime errichtet und später als Gärten verpachtet. Von den 10 Parzellen sind 9 verpachtet. Erreichbar sind diese über einen Weg, der als Verbindung zwischen Steindamm und Luisenthaler Straße genutzt wird.
Auf dem Gelände des Flurstücks 10390 wurden von einer Pächterin zur Kleintierhaltung Unterstände und Schuppen errichtet.

Flurstücke 10082 und 10086
Für ein vom Flurstück 10082 eingeschlossenes Grundstück im Dritteigentum (Flurstück 10081- bebaut mit einer Trinkwasseranlage) existiert ein grundbuchlich gesichertes Wegerecht für die Flurstücke 10082 und 10086, siehe Grundbuchstand.
Westlich auf dem Flurstück 10086 steht eine Werbetafel. Weiterhin befindet sich auf der westlichen Grundstücksgrenze der Flurstücke 10082 und 10086 ein befestigter Weg, der von den angrenzenden Eigenheimbesitzern genutzt wird. Eine rechtliche Grundlage für die Nutzung wurde von der BVVG nicht geprüft. Ein grundbuchlich gesichertes Wegerecht, ist nicht eingetragen.

Der nordwestliche Bereich des Verkaufsgegenstandes ist Teil des in der Datei schädlicher Bodenveränderungen und Altlasten (DBA) der Landeshauptstadt Magdeburg unter der DBA-Kennziffer 000034, Flächen-Nr. 821 registrierten Industrie Gewerbe-Standortes "Putenzucht Prester". Der Standort wurde auf Grundwasserkontaminierung untersucht. Im Ergebnis wurde festgestellt, dass kein kontaminiertes Grundwasser die Fläche der ehemaligen Putenzuchtanlage Prester verlässt. Es ist davon auszugehen, dass im Boden keine Schadstoffkonzentrationen vorliegen. Der Standort wurde als "entlastet" archiviert.
Die Untere Bodenschutzbehörde weist in Ihrer Stellungnahme jedoch darauf hin, dass nicht generell schädliche Bodenveränderungen oder Altlasten i.S. von § 2 Abs. 3 und 5 des Bundesbodenschutzgesetzes (BBodSchG) ausgeschlossen werden können.

Das Ausschreibungslos befindet sich im Verbundsystem "Auensegmente"

Erschließungssituation
Auf dem Ausschreibungsobjekt verlaufen Versorgungsleitungen der Medien Strom und Trinkwasser der SWM. Weiterhin befinden sich auf den Flurstücken 10390 und 10086 Abwasseranlagen der AGM. Eine Trinkwasserleitung der TWM wurde im südlichen Bereich der Flurstücke 10390, 10082 und 10086 verlegt.
Es obliegt dem Interessenten für seine Verwendungszwecke Bestandspläne von den Versorgungsunternehmen abzufordern, da nicht gewährleistet werden kann, dass alle vorhandenen Leitungen grundbuchlich gesichert sind, siehe Grundbuchstand.


Planungsstand /Entwicklungspotenzial
Im Flächennutzungsplan sind die zum Kauf angebotenen Flurstücke als landwirtschaftliche Nutzflächen dargestellt.

Laut vorliegender Stellungnahme der Landeshauptstadt Magdeburg ist auf einer Teilfläche von ca. 21.200 m² die Entwicklung für eine Bebauung mit Einfamilienhäuser (mindestens ca. 800 m² Grundstücksgröße) denkbar, siehe Bild 2. Es ist Sache des Erwerbers, die Möglichkeit der Bebauung zu prüfen. Zur Planungssicherheit empfiehlt die Stadt Magdeburg einen Antrag zu einem Bebauungsplanaufstellungsbeschluss zu stellen.

Mit dem Verkauf wird ggf. eine zehnjährige Bindung festgeschrieben, sofern ein Kaufpreis vereinbart wird, der unterhalb des Preises für Bauland oder Bauerwartungsland liegt, dass heißt im Falle einer Nutzungsänderung insbesondere Bebauung, sowie für den Fall der Errichtung von Anlagen für erneuerbare Energien, erfolgt eine Nachbewertung des umgewidmeten Flächenanteils.

Grundbuchstand
Die Bodenverwertungs- und verwaltungs GmbH ist als Eigentümerin eingetragen.
Es sind 2 Grundbuchblätter betroffen (jeweils Amtsgericht Magdeburg)

Zweite Abteilung
Grundbuch von Magdeburg, Blatt 38947
für das Flurstück 10082
- Grunddienstbarkeit Wegerecht für den jeweiligen Eigentümer des Grundstücks Nr. 1 (eingetragen in Magdeburg Blatt 43421)
- beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht für Trinkwasserleitung WW Lindau – Messschacht Prester einschließlich Sonder- und Nebenanlagen) für die Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH
- beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht für Kabel und Trinkwasserleitung Südring / DEA Südring - Messschacht Prester einschließlich Sonder- und Nebenanlagen) für die Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH

Grundbuch von Magdeburg, Blatt 43895
für das Flurstück 10086
- Grunddienstbarkeit Wegerecht für den jeweiligen Eigentümer des Grundstücks Nr. 1 (eingetragen in Magdeburg Blatt 43421)
- beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht für Trinkwasserleitung WW Lindau – Messschacht Prester einschließlich Sonder- und Nebenanlagen) für die Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH
- beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht für Trinkwasserleitung Südring / DEA Südring - Messschacht Prester einschließlich Sonder- und Nebenanlagen) für die Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH
für das Flurstück 10390 (historisch 6006/2)
- beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungsrecht für Trinkwasserleitung WW Lindau – Messschacht Prester einschließlich Sonder- und Nebenanlagen) für die Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH
- beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Abwasserdruckleitungsrecht bzw. Schmutzwasserkanalleitungsrecht) für die Landeshauptstadt Magdeburg - Eigenbetrieb-, Städtischer Abwasserbetrieb Magdeburg

Dritte Abteilung
Keine Eintragungen

Lage

Das Verkaufsobjekt befindet sich im Südosten der Landeshauptstadt Magdeburg, im Stadtteil Prester. Die Verkaufsfläche grenzt nördlich an die Straße Steindamm und südlich an einen Radweg von der Luisenthaler Straße. An der östlichen Grundstücksgrenze verläuft ein Weg der beide Straßen miteinander verbindet.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position ist nur eine ungefähre Angabe der Lage.

Kontaktdaten

  • Name
    Frau Kathrin Pötsch
  • Firma
    BVVG - Landesniederlassung Sachsen-Anhalt
  • Adresse
    Universitätsplatz 12
    39104 Magdeburg
  • Tel. Durchwahl

Direktanfrage

Wichtig: Bitte senden Sie über dieses Kontaktformular keine Gebote!
Gebote senden Sie ausschließlich an: gebote@bvvg.de oder per Post an:
BVVG – Ausschreibungsbüro, Postschließfach 55 01 34, 10371 Berlin

 SSL-verschlüsselt

Abgabe des Gebotes