Landwirtschaftliche Flächen südlich von Walchow

Brandenburg, Ostprignitz-Ruppin

Landwirtschaftliche Flächen südlich von Walchow - Ausschreibungsobjekt

Ausschreibungsobjekt

Landwirtschaftliche Flächen südlich von Walchow - Flächen in der Gemarkung Protzen

Flächen in der Gemarkung Protzen

Landwirtschaftliche Flächen südlich von Walchow - Flächen in der Gemarkung Walchow

Flächen in der Gemarkung Walchow

Landwirtschaftliche Flächen südlich von Walchow - Auszug aus dem ALKIS

Auszug aus dem ALKIS

Objektdaten

  • Objekt-Nr.
    BB68-1800-037924
  • Bundesland
    Brandenburg
  • Kreis
    Ostprignitz-Ruppin
  • Gemeinde
    Fehrbellin
  • Gemarkung
    Protzen
    Walchow
  • Objektart
    Acker und Grünland
  • Größe
    8,2643 ha
  • Orientierungswert (Pacht)
    2.344 EUR/Jahr

Abgabe des Gebotes

Objekt­beschreibung

Angeboten werden 8,2643 ha, darunter ca. 0,5960 ha Ackerland mit einer durchschnittlichen Bonität von 38 Bodenpunkten und ca. 7,0502 ha Grünland mit einer durchschnittlichen Bonität von 39 Bodenpunkten. Die Flächen werden zur Pacht für einen Zeitraum von 6 Jahren ausgeschrieben. Die Flächen sind ab 01.10.2024 pachtfrei.

Bitte beachten Sie unsere neuen Ausschreibungsbedingungen.

Erweiterte Objektbeschreibung

Detaillierte Flurstücksinformationen sowie die Aufteilung der Nutzungsarten entnehmen Sie bitte der zum Download bereitgestellten Flurstücksliste. Die hierauf angegebene Flächenaufteilung erfolgt ausschließlich für Zwecke der Vertragsdurchführung; wegen der tatsächlichen Flächengröße, der jeweiligen Nutzungsart sowie der Bewirtschaftungsmöglichkeiten übernimmt die Verpächterin keine Gewähr.

Verpachtung

Die ausgeschriebenen Flächen sind Bestandteil zweier landwirtschaftlicher Pachtverträge, diese enden am 30.09.2024.

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass das Fischereirecht für die Wasserfläche des Flurstücks 240/2 langfristig verpachtet ist.

Grundbuchstand/Rechte Dritter/Beschränkungen

Eigentümerin der Flächen laut den Grundbuch von Protzen, Blatt 220 und Blatt 494 sowie laut Grundbuch von Walchow, Blatt 140, Blatt 220 und Blatt 306, ist die BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH.

In Abteilung II des Grundbuches von Protzen, Blatt 220 ist für das Flurstück 277, Flur 2, Gemarkung Protzen folgende beschränkte persönliche Dienstbarkeit eingetragen:

Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Recht zur Betreibung einer unterirdischen Kathodischen Korrosionsschutzanlage nebst Kabel und Zubehör K 146 Protzen) für die EMB Erdgas Mark Brandenburg GmbH

Ansonsten gibt es in den Grundbüchern keine weiteren Eintragungen in den Abteilungen II und III.

Für das Flurstück 366, Flur 2, Gemarkung Walchow bestehen zwei Grunddienstbarkeiten (Trink- und Abwasserleitungsrecht für den Zweckverband Wasser/Abwasser Fehrbellin - Temnitz), welche nicht dinglich gesichert sind

Planungsstand/Zulässige Nutzung

Die Flurstücke befinden im Außenbereich nach § 35 BauGB und sind für die landwirtschaftliche Nutzung vorgesehen.

Zuwegung

Die Zuwegung über öffentliche Straßen und angrenzende Wirtschaftswege ist nicht für alle Flächen gesichert.

Jagd

Die Flächen in der Gemarkung Walchow liegen im Zuständigkeitsbereich der Jagdgenossenschaft Walchow, die in der Gemarkung Protzen im Zuständigkeitsbereich der Jagdgenossenschaft Protzen.

Naturschutz/Schutzgebiete/Biotope

Die Flurstücke liegen im Vogelschutzgebiet "Rhin-Havelluch". Die jeweiligen Naturschutzgesetze, Richtlinien und Verordnungen sind zu beachten.

Erosionsgefahr

Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht für Teile des Ausschreibungsobjektes eine Erosionsgefahr durch Wind. Weitere Informationen liegen nicht vor.

Bodendenkmal

Entsprechend einer vom Land Brandenburg geführten Denkmalliste sind die Flurstücke 177 (tlw.), 194 (tlw.) und 204 der Flur 2 in der Gemarkung Protzen als Bestandteil eines Bodendenkmals unter der BD-Nr. 100001 „Dorfkern Neuzeit, Dorfkern deutsches Mittelalter, Siedlung Urgeschichte“ ausgewiesen. Für das Flurstück 277 (ebenfalls Gemarkung Protzen, Flur 2) ist ein Bodendenkmal Nr.: 100009 "Siedlung slawisches Mittelalter, Siedlung römische Kaiserzeit, Einzelfund Neolithikum“ in der Denkmalliste des Landes Brandenburg eingetragen. Die Flurstücke 361 und 362 grenzen an dieses Bodendenkmal an.

Haftungsausschluss

Die BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH stellt die Inhalte dieses Produktblattes mit Sorgfalt zusammen. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen aber ohne Gewähr. Die Angaben dienen nur der unverbindlichen allgemeinen Information und ersetzen nicht die individuelle Befassung mit dem Objekt. Zögern Sie nicht, sich mit weitergehenden Fragen an den zuständigen Mitarbeiter der BVVG zu wenden.

Wir weisen darauf hin, dass das ungenehmigte Befahren der Grundstücke nicht gestattet ist.

Wir freuen uns auf Ihr Gebot!

Stand der Informationen 05/2024

Lage

Walchow ist ein Ortsteil der Gemeinde Fehrbellin, diese liegt im Süden des Landkreises Ostprignitz-Ruppin und ist über die Bundesautobahn A 24 (Berlin-Hamburg) gut erreichbar. Das Ausschreibungsobjekt befindet sich südlich und westlich von Walchow.

Bitte beachten Sie auch unser Kartenmaterial.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position ist nur eine ungefähre Angabe der Lage.

Kontaktdaten

  • Name
    Frau Kerstin Chabani
  • Firma
    BVVG - Niederlassung Berlin/Brandenburg/Sachsen
  • Adresse
    Schönhauser Allee 120
    10437 Berlin
  • Tel. Durchwahl

Direktanfrage

Wichtig: Bitte senden Sie über dieses Kontaktformular keine Gebote!
Gebote senden Sie ausschließlich an: gebote@bvvg.de oder per Post an:
BVVG – Ausschreibungsbüro, Postfach 58 01 51, 10411 Berlin

* Pflichtangaben
 SSL-verschlüsselt

Abgabe des Gebotes