Straguth Los 4

Sachsen-Anhalt, Anhalt-Bitterfeld

Objektdaten

  • Objekt-Nr.
    AM82-1800-012521
  • Bundesland
    Sachsen-Anhalt
  • Kreis
    Anhalt-Bitterfeld
  • Gemeinde
    Zerbst/Anhalt, Stadt
  • Gemarkung
    Straguth
  • Objektart
    Acker und Grünland
  • Größe
    10,4966 ha
  • Orientierungswert (Pacht)
    nach Gebot

Abgabe des Gebotes

Objekt­beschreibung

In der Gemarkung Straguth bieten wir Flächen für eine 4-jährige Pachtung an. Das Los setzt sich aus 11 Flurstücken mit einer Flächengröße von 10,49 ha zusammen. Die Nutzungsarten unterteilen sich in Acker in Größe von 10,18 ha mit einer durchschnittlichen Bonität von AZ 32 sowie in eine kleine anteilige Grünlandfläche mit 0,18 ha (GZ 40) sowie in 0,13 ha Sonstige Fläche. Dies sind die Randbereiche der Flächen, die nicht im landwirtschaftlichen Feldblock enthalten sind.
Ab dem 01.10.2021 sind die Flächen pachtfrei.

Verpachtung

Der aktuelle Landpachtvertrag endet zum 30.09.2021. Für eine gute Bewirtschaftung ist aufgrund der starken Streulage ein Pflugtausch erforderlich.

Besonderheit

Ausweislich der vorliegenden Standortbedingungen erfüllen die Flächen der Flur 9 und 10 wesentliche Voraussetzungen für eine potentielle Windenergienutzung. Sie liegen im Windpark Straguth. Sollten die Flächen im Laufe der Pachtdauer geringfügig als Standort-, Kranstell- und/oder Wegeflächen in Anspruch genommen werden, obliegt es dem Betreiber der Windenergieanlagen mit dem Pächter eine entsprechende Entschädigung für die Bewirtschaftungserschwernisse zu vereinbaren.

Bodenordnungsverfahren

Außer dem Flurstück 100/84, Flur 10 liegen alle übrigen Flächen liegen in einem Bereich, in dem ein Bodenordnungsverfahren durchgeführt wird. Das Verfahren trägt die Bezeichnung "BOV Straguth", Verf. Nr. 611-14-AB2010.

Grundbuch

In den Grundbüchern sind Eintragungen vorhanden.

Für das Flurstrück 68, Flur 1 besteht zum einen eine Dienstbarkeit für ein Trinkwasserleitungsrecht mit Bauverbotsstreifen für die Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH, Magdeburg und zum anderen ein Trinkwasserleitungsrecht mit Schutzstreifen, Ortsnetz Badewitz, Gollbogen, Straguth, TWL Straguth-Badewitz, Gollbogen-Polenzko, Straguth-Gollbogen für die Wassergesellschaft Börde-Westfläming mbH, WBW Magdeburg.

Für die Flurstücke 3, 4, 5 und 7, Flur 4 sowie Flurstück 206, Flur 1 ist eine Dienstbarkeit - Mittelspannungskabelrecht innerhalb eines Schutzstreifens, Geh-, Fahr- und Aufgrabrecht - für die WPD Windpark Nr. 163 Renditefonds GmbH & Co.KG, Bremen eingetragen. Es ist jeweils eine weitere Eintragung einer Vormerkung zugunsten der Bank für das genannte Recht vorhanden.

Für das Flurstück 100/84, Flur 10 ist ein Rohwasserleitungsrecht Wasserwerk Lindau-Wasserfassung Dobritz (DN 900 St) einschließlich Sonder- und Nebenanlagen (Steuerkabel) innerhalb eines Schutzstreifens zugunsten der Trinkwasserversorgung Magdeburg GmbH (TWM), Magdeburg im Grundbuch eingetragen.


Schutzgebiete

Alle Flächen des Loses liegen im Naturpark Fläming. Das Flurstück 68, Flur 1 befindet sich zudem im Landschaftsschutzgebiet mit der Bezeichnung "Zerbster Nuthetäler": Es wird daher auf die naturschutzfachlichen Belange und damit möglicherweise in Verbindung stehenden Bewirtschaftungseinschränkungen vor.

Lage

Die Gemarkung Straguth gehört zur Stadt Zerbst/Anhalt. Der Ort Straguth ist nordöstlich in ca. 7 km Entfernung von Zerbst zu finden. Die Flächen liegen in Streulage zum einen südlich des Ortes an der K1251 und L57sowie nördlich im Bereich des Windparks Straguth. Die Flächen sind überwiegend über das vorhandene Straßen. bzw. Wegenetz erreichbar. Für die Lage verweisen wir auf die beigefügten Karten.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die dargestellte Position ist nur eine ungefähre Angabe der Lage.

Kontaktdaten

  • Name
    Frau Andrea Bachmann
  • Firma
    BVVG - Landesniederlassung Sachsen-Anhalt
  • Adresse
    Universitätsplatz 12
    39104 Magdeburg
  • Tel. Durchwahl

Direktanfrage

Wichtig: Bitte senden Sie über dieses Kontaktformular keine Gebote!
Gebote senden Sie ausschließlich an: gebote@bvvg.de oder per Post an:
BVVG – Ausschreibungsbüro, Postschließfach 55 01 34, 10371 Berlin

 SSL-verschlüsselt

Abgabe des Gebotes