Keine großflächigen Konflikte zwischen Alteigentümern und Pächtern erwartet

Die BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH in Mecklenburg-Vorpommern (M-V) hat im Jahr 2011 rund 22.000 Hektar Fläche veräußert, darunter rund 18.200 Hektar Acker- und Grünland und 1.700 Hektar Wald. Mit dem Verkauf dieser Flächen haben die Niederlassungen Neubrandenburg und Schwerin Erlöse von rund 274 Millionen EUR erzielt. Zum BVVG-Gesamtüberschuss trugen die Niederlassungen zu rund 50 Prozent bei.

Die komplette Pressemitteilung steht Ihnen als Download zur Verfügung.
Pressemitteilung

2. Februar 2012